Alternativer Text 3
Alternativer Text 4
Alternativer Text 5
Alternativer Text 6
Alternativer Text 7
Alternativer Text 8
Alternativer Text 9

Kaschierte Schultüten von Hand beklebt bei art+form

Das Sortiment von art+form steht für das Besondere - individuelle Gestaltung, die sonst kaum zu finden ist. In diese Linie reihen sich unsere kaschierten Schultüten perfekt ein. Wie so eine Zuckertüte in unserer Werkstatt entsteht, erfahren Sie hier. Vielleicht lassen Sie sich durch diese Anleitung dazu inspirieren, selbst einmal eine Schultüte zu basteln.

Unsere selbst beklebten Schultüten bestehen aus einem Rohling der Firma Roth, einem bunten Papier mit kindgerechten Motiven, passend zum Schulanfang, und farblich darauf abgestimmter Borte mit Tüll. Das Besondere an den Roth-Rohlingen ist die stabile Spitze aus Holz. Dem Namen des Herstellers entsprechend ist diese Spitze stets mit einem leuchtenden Rot bemalt. Auch, wenn die Zuckertüte etwas unsanft abgestellt wird oder gar umfällt, ist sie robust genug, um das Gewicht der Spielsachen und Lernsachen im Inneren der Schultüte abzufedern. Das Papier wird von uns selbst ausgewählt. Dabei greifen wir auf unterschiedliche Hersteller zurück, um in Variation der Gestaltung und Motive eine ansprechende Auswahl anbieten zu können.

Der Rohling wird vorbereitet

Bevor das Papier auf den Rohling geklebt werden kann, muss es zunächst vorbereitet werden. Dafür sind drei Schritte nötig:

1. Zuschneiden
2. Anfeuchten
3. Beleimen

Für den ersten Schritt benutzt unsere Fachfrau für das Kaschieren der Schultüten eine Schablone, die auf einfache Art und Weise auf das Papier übertragen und anschließend ausgeschnitten werden kann. Damit die Papierfasern den Leim besser aufnehmen und für den Kaschiervorgang länger geschmeidig bleiben, muss das Papier ein wenig aufgeweicht werden. Dafür wird mit einem Schwamm gleichmäßig Wasser auf der Rückseite des Papiers verteilt.

Wenn das Motiv sichtbar wird, wurde zu viel Feuchtigkeit verwendet. In diesem Fall sollte einen Moment länger mit dem Auftragen des Bindemittels gewartet werden. Am besten eignet sich dafür Buchbinderleim, der mit einer Malerrolle oder Pinsel gleichmäßig auf der Rückseite des Papiers aufgetragen wird.

Bügelklinge

Mit der Bügelklinge kann überstehendes Papier präzise beschnitten werden.

Falzbein

Mit dem Falzbein können Unebenheiten im Papier, beispielsweise Luftblasen, entfernt werden.

Rohling und Papier gehen eine Verbindung ein

Die folgenden drei Arbeitsschritte können unter dem Schlagwort Kaschieren zusammengefasst werden. Kaschieren bedeutet, eine Oberfläche mit einem Papier oder Material zu verdecken. Im Fall einer kaschierten Schultüte wird also der Rohling mit einem schönen Papier verdeckt. Das Weiß des Rohlings verschwindet zu Gunsten des bunten Papiers. Folgende drei Schritte fallen unter das Thema Kaschieren:

1. Fixieren
2. Abrollen
3. Beschneiden

Der vielleicht heikelste Moment des gesamten Arbeitsprozesses ist das Anlegen oder Fixieren des Papiers auf dem Rohling. Denn hier darf im wahrsten Sinne des Wortes nichts schief gehen. Das ausgeschnittene Papier sollte entsprechend großzügig bemessen sein, so dass später nur überstehende Ränder abgeschnitten werden müssen. Wenn sich der Leim mit dem Papier verbunden hat, kann der Rohling mit der ersten der sechs Seiten auf das Papier gelegt werden.

Nach dem Fixieren folgt das Abrollen des Rohlings auf dem Papier. Hier liegt es an der Qualität des Papiers, ob und wie intensiv entstandene Luftblasen geglättet werden müssen. Die Kanten werden mit einem Falzbein besonders gut fixiert. Das Falzbein wird auch dafür verwendet, mögliche Luftblasen wegzudrücken. Das sollte sofort nach dem Entstehen passieren, weil es anderweitig zu Unebenheiten im Papier, im schlimmsten Fall zu Rissen kommen kann.

Ist auch die sechste und letzte Seite der Schultüte über das Papier abgerollt, kann überstehendes Papier nach dem Trocknen an der Spitze mit einer Bügelklinge entfernt werden. Bei der Bügelklinge handelt es sich um eine Art Rasierklinge für einen Fensterschaber, also stabiler und sicherer zu handhaben. An der oberen, sechseckigen Öffnung der Tüte wird das Papier an den sechs Ecken eingeschnitten, nach innen umgeschlagen und gut festgedrückt.

Ein wenig Ruhe für die kaschierte Schultüte

Alternativer Text 7

Da die fertig kaschierte Schultüte für den Feinschliff noch etwas Ruhe benötigt, können wir uns in der Zwischenzeit zusätzlichen Gestaltungsmöglichkeiten sowie der Füllung der Zuckertüte widmen. Anhänger sind essentiell, damit das Schulkind seine individuelle Zuckertüte bei der Übergabe wiederfindet. Geschwistertüten sind kleine Aufmerksamkeiten für große und kleine Geschwister, damit sie bei der Einschulung von Bruder oder Schwester nicht mit leeren Händen dastehen. Beides finden Sie unter Geschwistertüten und Anhänger.

Unter Schreiben, Malen und Basteln finden Sie Nützliches, Lustiges und pädagogisch Wertvolles zum Befüllen der Schultüte: bunte Schulhefte, Schreiblernfüller und Schreiblernstifte mit oder ohne Gravur, Radiergummis, Stempel, kleine Bastelsets, Masking Tapes und lustige Stiftboxen. Mit den minouki Heftumschlägen leisten Sie sogar einen positiven Beitrag für die Umwelt.

Auch für das leibliche Wohl des kleinen Schulkindes soll gesorgt sein. Unter Gut gerüstet finden Sie viele schöne und stabile Brotdosen sowie Frühstücksbrettchen. Spardosen sind eine gute Möglichkeit, um dem Kind den Umgang mit Geld beizubringen. Unsere bunten Schulanfangskarten bilden geschmackvolle Rahmen für Ihren persönlichen Gruß, der ebenfalls in der Schultüte verstaut werden kann. Wenn Sie sich inspirieren lassen möchten, schauen Sie sich einfach bei unseren Geschenkideen um.

Die kaschierte Schultüte erhält ihren Feinschliff

Alternativer Text 8

Nachdem Sie nun die eine oder andere Anregung für weiteres Basteln, Aufhübschen und Füllen der Schultüte erhalten haben, geht es mit dem Kaschieren weiter. Zur Fertigstellung der individuell beklebten Schultüte sind noch folgende drei kleine Schritte nötig:

1. Trocknen
2. Abschneiden
3. Anbringen

Die Trockenzeit sollte etwa eine Stunde betragen, damit es beim späteren Beschneiden keine Probleme mit der Schere gibt. Das überstehende Papier an der Längsseite der Zuckertüte kann erneut mit der Bügelklinge entfernt werden. Schließlich wird noch der Tüll um die sechseckige Öffnung geklebt und mit der Borte fixiert.
Tüll und Borte bestehen aus der gleichen Farbe. Schreiben Sie Ihren Farbwunsch für Tüll und Borte einfach in den Kommentar bei Ihrer Online-Bestellung. Weiß, rot, orange, gelb, grün, blau und pink sind möglich.

Wenn Sie direkt in unsere Ladengalerie in Dresden an der Bautzner Straße 11 kommen, können Sie auch Ihr eigenes Papier mitbringen. Idealerweise haben Sie es bereits auf eine Größe von 70x100 Zentimeter zurechtgeschnitten. Zwar ist nicht jedes Papier gleichermaßen gut zum Kaschieren geeignet, doch die Kollegin vor Ort wird Sie dahingehend beraten. Sollten Sie eine runde Schultüte kaschieren wollen, raten wir davon eher ab, denn die runde Form ist eher instabil und verzieht sich leicht.

Haben Sie bereits eine kaschierte Schultüte bei art+form bestellt? Dann teilen Sie uns gerne Ihre Meinung mit.

Wenn Sie sich anhand dieser Anleitung selbst im Kaschieren einer Zuckertüte versucht haben, sind wir ebenfalls gespannt auf Ihre Erfahrungen. In jedem Fall wünschen wir Ihnen und Ihrem Schulkind einen schönen Schulanfang.

Zurück