Goldeinlage

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 7 von 7

Goldeinlage

Eingravierte Geschichte

Die Nachahmung historischer Stile war im 19. Jahrhundert sehr beliebt. Buchbinder erhielten häufig den Auftrag, die Sinnlichkeit der Renaissance und Romantik zu imitieren. Einbände wurden aufgrund ihrer reichhaltigen Verzierung bewertet und die Umschläge wurden immer luxuriöser und häufig wurden edle Materialien wie Gold, Seide, Cloisonné und Edelsteine verwendet. Von der Geschichte inspiriert schufen die Buchbinder außergewöhnliche Kunstwerke.

Das Goldeinlagenmodell von Paperblanks ist die getreue Reproduktion eines Designs im "Stil der Neorenaissance" der deutschen Buchbindekunst des 19. Jahrhunderts. Ihre Blütezeit begann um 1875 und dauerte bis zum Ersten Weltkrieg an. Das Original aus massivem Metall wurde zunächst mit einer feinen Goldschicht überzogen, in die dann ein geschickter Kunsthandwerker die feinen Muster hineingravierte.