Goldhelm Schokolade bei art+form

Goldhelm Schokolade bei art+form

Goldhelm Schokolade

Die Geschichte beginnt im Frühjahr 2005 an der mittelalterlichen Krämerbrücke in Erfurt. Hier begann Chocolatier Alex Kühn mit der Fertigung handgemachter Schokolade. Kakaobohnen aus der ganzen Welt. Alle Zutaten sind auschließlich Naturprodukte, wenn möglich aus der Region. Die Herstellung erfolgt nach alter Tradition auf der Marmorplatte, von Hand und vorallem mit Liebe.

Die Schokoladen Manufaktur wollte von Anfang an dabei sein und wissen, wo und unter welchen Vorausetzungen die besten Kakaofrüchte wachsen. Gemeinsam mit Kakaobauern noch mehr tun für eine besondere Schokolade. Im Sommer 2012 war es dann soweit. Sie bezogen erstmalig ihren Kakao von der Kooperative Mateo Pumacahua, um endlich direkt von der Kakaobohne an Schokolade herstellen zu können.

Dort im Dschungel von Peru beginnt die Geschichte vom eigenen Goldhelm Kakaogeschmack. Die Geschichte der Dschungelschokolade®. Diese besteht ausschliesslich aus den Bestandteilen der Bio-Kakaobohne und aus Bio-Rohrzucker. Ohne Sojalecithin. Und weil er ihr beliebtester Kakao ist, verwenden sie ihn für die meisten Schokoladen.

Der Criollo-Kakao aus Quillabamba wird von kleinen Familienbetrieben geerntet und fermentiert. Die Kooperative Mateo Pumacahua ist biozertifiziert von IMO Control Latinoamérica, Zertifizierungsnummer 9946.