PAPERBLANKS Stattliche Stickerei - Goldstickerei auf Leder

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 3 von 3

PAPERBLANKS Stattliche Stickerei - Goldstickerei auf Leder

Goldstickerei auf Leder

Geschick, Zeit und grenzenlose Sorgfalt sind die unerlässlichen Zutaten der antiken Kunst der Goldstickerei. Durch die Verwendung von Gold-, Silber- und Kupferfäden wird die traditionelle Stickerei auf den Gipfel der Verzierungskunst erhoben.

Die Paperblanks Kollektion Stattliche Stickerei zeigt Reproduktionen einer Einbandverzierung mit Gold auf Leder aus dem Spanien des 18. Jahrhunderts. Die Originale wurden mittels Plattstickerei verziert, einer äußerst mühsamen Technik zum Anbringen von Metallfäden durch nahezu unsichtbare Seidenmaschen. Die Goldstickerei ist das beste Beispiel dafür, wie die ornamentale Kunst praktische Gegenstände in Meisterstücke verwandeln kann, die die Grenzen der Form und Funktion überschreiten.

Diese Kunst entstand ursprünglich vor über zweitausend Jahren in Asien und erlebte ihre Blütezeit im Mittelalter, als Wandbehänge und Gewänder im englisch beeinflussten Stil Opus anglicanum verwendet wurden. Heutzutage sind nur noch wenige Sticker zu finden, die geschickt genug sind, um mit Goldfäden zu arbeiten, und ihre Arbeit dient fast ausschließlich der Herstellung von Gewändern für Kirche und Adel.