Pietätvolle Kondolenzbücher bei art+form
Seite 1 von 1
Artikel 1 - 6 von 6

Pietätvolle Kondolenzbücher bei art+form

Wenn ein geliebter Mensch oder Freund stirbt, ist das ein trauriges Ereignis. Oft fehlen in der Zeit der Trauer die richtigen Worte. Aussprechen kann man zuweilen nicht, was sich an Gefühlen im Kopf dreht. Und auch, wenn der Verstorbene kein Nahestehender ist, möchte man den Hinterbliebenen gerne Trost spenden und liebe Worte finden, um den Schmerz über den Verlust etwas zu lindern.

Ein Kondolenzbuch kann den lieben Verwandten, Freund oder Arbeitskollegen nicht ersetzen. Doch es kann Erinnerungsbuch und Trostspender sein. Vor allem an Feiertagen, wenn im Kreis der Familie oder von Freunden die Nichtanwesenheit bestimmter Menschen besonders schmerzt. Dann kann ein Kondolenzbuch dabei helfen, sich nicht so allein zu fühlen.

 

Schwarz und quadratisch: stilvolle Kondolenzbücher bei art+form

Dem Anlass angemessen sind die Kondolenzbücher von art+form in klassischem Schwarz eingebunden. Die hauptsächlich quadratischen Bücher von transehe und Semikolon haben auf der Titelseite entweder ein dezentes Symbol eingeprägt oder eine Aussparung, in die beispielsweise ein Portrait des Verstorbenen geklebt werden kann. Die Prägung ist je nach Kondolenzbuch ohne Färbung oder im Silberdruck gearbeitet.

Auch bei der Innengestaltung gibt es Wahlmöglichkeiten. Die Kondolenzbücher von transehe sind mit 60 bzw. 72 Seiten eher schmal. Der Kondolenzordner mit 60 Seiten kann jedoch je nach Blattgestaltung um 20 bis 40 Seiten erweitert werden. Von Semikolon gibt es Kondolenzbücher mit stabiler Fadenheftung und 192 Seiten. Der Karton ist stets in einem chamois-farbigen Cremeton gehalten, der für Schreiben und Lesen gleichermaßen angenehm ist.

Den Tod eines geliebten Menschen zu verarbeiten, ist nicht einfach. Doch mit einem klassisch schwarzen Kondolenzbuch von art+form können Sie diesem Menschen die letzte Ehre erweisen und für Sie selbst oder die Hinterbliebenen eine schöne Erinnerung schaffen.