Hochwertige CARTA PURA Kalender 2019 bei art+form
Seite 1 von 1
Artikel 1 - 4 von 4

Hochwertige CARTA PURA Kalender 2019 bei art+form

Am Anfang war die Liebe, die Liebe zu hochwertigem Papier und schönen Notizbüchern. Der Name war deshalb schnell gefunden: CARTA PURA, reines Papier. Die Liebe begreift der Nutzer bei jedem Umblättern. Und deshalb sind die Kalender der Münchner Manufaktur auch etwas ganz Besonderes.

 

CARTA PURA - minimalistisch bis hin zur serifenlosen Schrift

Am 15. November 1985 hat Jonathan Osthoff seinen Papierladen in der Münchner Schellingstraße 71 eröffnet. Vier Fakten, die auch heute noch zutreffen, auch wenn der kleine Laden mittlerweile größer geworden ist, die Mitarbeiter zahlreicher. Zentraler Fokus des Gründers liegt auf der Qualität des Papiers und der reduzierten Gestaltung der Papeterie. Deshalb auch der Name, der hier in der Tat Programm ist: CARTA PURA, der italienische Begriff für 'reines Papier'.

Die erlesenen Papiere werden von Jonathan Osthoff in oft langen Prozessen ausgewählt. Sie stammen aus Japan und Italien und genügen höchsten Ansprüchen. Das Schreibpapier ist glatt, so dass Füllfederhalter, Kugelschreiber und Bleistift gleichermaßen gut über die Oberfläche gleiten, die Tinte oder das Graphit nur aufnehmen, aber nicht durchdrücken. Eine leicht gelbliche Farbgestaltung des Papiers wirkt sich positiv auf das Leseempfinden aus.

Die Qualität wird bei CARTA PURA groß geschrieben, soll aber von den Kunden in mehreren Schritten begreifbar sein und so auf Dauer überzeugen. Deshalb werden alle Artikel von CARTA PURA auch in Deutschland gefertigt, ein Großteil in München und Umgebung. Jonathan Osthoff und seine Mitarbeiter produzieren, was ihnen selbst auch Freude macht.

 

Edle Taschenkalender von CARTA PURA bei art+form

Wer sie einmal für sich entdeckt hat, möchte sie in jedem neuen Jahr wieder haben: die schönen und hochwertigen Wochenkalender von CARTA PURA. Auch art+form ist von Qualität und Gestaltung der Jahreskalender überzeugt. Die Wochenkalender mit einer Woche auf einer Doppelseite gibt es seit 2010. Seitdem wird die Fangemeinde immer größer.

Das Design der CARTA PURA Kalender ist zurückgenommen und puristisch und lässt viel Raum zum Schreiben und / oder Zeichnen. Selten wird er daher als reiner Kalender benutzt. Für viele unserer Kunden ist er Tagebuch oder Skizzenbuch. Das erlesene, gesondert ausgesuchte Einbandpapier namens Tsumugi stammt aus Japan und bedeutet Baumwolltuch oder Seidentuch. Der Buchblock ist fadengeheftet, so dass jede Seite an ihrem Platz bleibt, auch bei intensiver Nutzung des Buchs.

Mit dem ausschließlich deutschen Kalendarium möchte CARTA PURA einen bewussten Kontrapunkt setzen zu den meist üblichen englischen, zweisprachigen oder mehrsprachigen Kalendarien. Kalenderübersichten zum aktuellen und folgenden Jahr sowie Feiertage in Deutschland, Österreich und der Schweiz runden das Innenleben der Kalender ab.

Ob in kleinem oder großem Format, ob in der Covergestaltung Mint oder Mittelgrau - die eleganten Taschenkalender von CARTA PURA werden auch Sie überzeugen.