1943 geboren in Berlin
bis 1969 Lehre und Arbeit als Werkzeugmacher
1969-74 Studium der Malerei und Grafik an der Hochschule für Bildende Künste Dresden
1974 Diplom bei Günter Horlbeck, seitdem freischaffend
1982 Einrichtung einer Radier- und Lithografiewerkstatt für eigene Arbeiten
seit 1982 Zusammenarbeit mit Claus Weidensdorfer
1976-89 5 Preise in den Ausstellungen "100 ausgewählte Grafiken der DDR"
1991 1. Jenaer Kunstpreis
1998 Goldmedaille für den Zeichenfilm fragmente fragile

Ausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen

Dresden, Halle, Berlin, Leipzig, Erfurt, Chemnitz, Jena, Göttingen, Gaienhofen, Oberhausen
Norwegen Frankreich, Brasilien, Jugoslawien, Niederlande

Arbeiten im öffentlichen Besitz

Kupferstichkabinett, Dresden
Sprengelmuseum, Hannover
Sächische Landesbibliothek, Dresden
Sammlung Ludwig, Aachen
Kunstfonds des Freistaates Sachsen