1963 in Gardelegen in der Altmark geboren
1983 – 1988 Pädagogikstudium an der Universität Greifswald
1988 – 1991 Forschungsstipendiat an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee bei D. Goltzsche
1991 – 1993 Gastlehrbeauftragter in der Kunsterzieherausbildung an der Universität Greifswald
1994 – 1999 Malereistudium an der HfBK Dresden bei Prof. Max Uhlig
1999 – 2001 Meisterschüler bei Max Uhlig
seit 2001 freischaffend als Maler/Grafiker in Dresden

Ausstellungen (Auswahl)

2019 „Dresdner Künstler im Blick“, Drewag, Dresden
2018 „Interim“, Kunstgehäuse, Dresden
  „Begegnung mit Pirosmani“, Mirsaani, Georgien
2016 „Elstergrafik“, Symposion und Wanderausstellung, Bad Elster, Plauen, Leipzig
2013 kunstbox, Dortmund
2012 „Bon Anniversaire Max Uhlig“, Deutsche Werkstätten Hellerau
2008 „Matthias Schroller – Holzschnitte“, DREWAG Dresden
2007 „Proyecto Vision“, Bundesumweltamt, Dessau
2003 „Künstler sehen Rot“, Große Kunstausstellung München
2001 „ging heut‘ morgen übers feld“, Verwaltungsgericht Dresden
1997 beteiligt an der Grafikedition „11 Radierungen und ein Brief“
1993 Waschhaus, Potsdam
1991 Kopernikusbibliothek e.V. Berlin
1987 Caspar-David-Friedrich-Institut, Greifswald

Arbeiten in öffentlichem Besitz (Auswahl)

  Städtische Galerie Albstadt
  Ostsächsische Sparkasse Dresden
  Städtische Galerie Chemnitz
  Sächsische Aufbaubank
  Staatliche Kunstsammlungen Dresden
  Stiftung Lichtenstein