1934 geboren in Dresden
1951-1956 Studium an der Hochschule für Bildende Künste Dresden bei Hans Theo Richter und Max Schwimmer
1956 Aufnahme in den Verband Bildender Künstler der DDR
seit 1957 freischaffende Künstlerin
1960 Heirat mit dem Grafiker Jürgen Günther
1960-1962 Reisen nach Leningrad, Bulgarien und Ungarn
  Entstehung der ersten Gemälde
  Arbeit an Lithografien und linearen Ätzradierungen
1964 Geburt des Sohnes Albrecht
1966 erste Ausstellung mit Zeichnungen, Farbradierungen und Ölbildern
1969 Aufnahme der Einplattenfarbradierung, Druck auf eigener Presse
1971 Einzug mit Jürgen Günther in das gemeinsame Atelier am Altmarkt
  Entstehung großformatiger Bilder
  Tod des Vaters
  Fritz Löffler entdeckt Herta Günther auf der Suche nach der neuen Künstlergeneration; gegenseitige Besuche und fruchtbare Gespräche intensivieren die Arbeit. Die Spontanität und Direktheit Fritz Löfflers wirkten befreiend und anregend auf Herta Günther und ihre Arbeit.
Verbindung zu der Kunstpublizistin Ingrid Wenzkat
1976
Erste Übersichtsausstellung des grafischen Werkes in der
Staatlichen Galerie Moritzburg, Halle
1979 Geburt des Sohnes Attila
1984
Werkverzeichnis der Druckgrafik 1960-1983, herausgegeben von Manfred Schmidt, Berlin
1991-1992 Reisen nach Frankreich, Dänemark, Österreich und Italien
2015
Tod von Jürgen Günther
 
lebt und arbeitet in Dresden

Ausstellungen (Auswahl)

2015
Städtische Sammlungen Freital
2014
Galerie LEO.COPPI, Berlin
(Herta Günther zum 80. Geburtstag)
 
Galerie Döbele, Dresden
2009
Städtische Sammlungen Freital
2004
Galerie Döbele, Dresden
(Herta Günther zum 70. Geburtstag)
1999 Neue Sächsische Galerie, Chemnitz
  Galerie Schmidt-Rottluff, Chemnitz (Herta Günther zum 65. Geburtstag)
1994 Galerie Nikolaus Fischer, Frankfurt/ Main
1993 Galerie am Blauen Wunder, Dresden
  Galerie Kunst der Zeit, Dresden
1989 Galerie Junge Kunst, Frankfurt/ Oder
1986 Staatliche Galerie Moritzburg, Halle
  Galerie Kunst der Zeit, Dresden
1985 Galerie im Hof. Kronenberg
  Galerie B. Wolffer, Berlin
  Galerie Schmidt-Rottluff, Chemnitz
  Staatliche Museen Schwerin
1984 Art Basel
1982 Galerie am Brühl, Karl-Marx-Stadt
1981 Neue Dresdner Galerie, Dresden
  Europacenter, Berlin
1980 Galerie Döbele, Ravensburg
  Kunsthandlung Patzig, Freital
1979 Romanisches Haus, Bad Kösen
1978 Glockenspielpavillon, Dresdner Zwinger
1977 Galerie Berlin, Berlin
  Galerie am Sachsenplatz, Leipzig
  Galerie am Boulevard, Rostock
1976 Staatliche Galerie Moritzburg, Halle
1975 Galerie Kunst der Zeit, Dresden
1971 Kunsthalle Rostock
1968 Leonhardi-Museum, Dresden
1966 Klub der Intelligenz, Dresden

Arbeiten im öffentlichen Besitz

  Lindenau-Museum, Altenburg
  Kunstsammlungen Chemnitz
  Galerie Neue Meister, Dresden
  Kupferstich-Kabinett, Dresden
  Stadtmuseum Dresden
  Museum Junge Kunst, Frankfurt/ Oder
  Städtische Sammlungen Freital
  Stiftung Moritzburg, Kunstmuseum des Landes Sachsen-Anhalt, Halle
  Museum der bildenden Künste, Leipzig
 
Germanisches Nationalmuseum, Nürnberg
  Stiftung Ludwig, Oberhausen
  Kunstsammlungen Weimar
  Städtische Galerie, Albstadt
  Brandenburgische Kunstsammlungen, Cottbus
  Galerie der Stadt Esslingen
  Schlossmuseum, Galerie für moderne Kunst, Gotha
  Staatliches Museum Schwerin

Ausstellungen und Projekte bei art+form

2016 Ausstellung Augenblicke.
  Gemeinschaftsausstellung Das achtzehnte Jahr.
2012 Ausstellung Unterwegs. Mit Attila Günther
  Kunst+Kitsch. 20 Jahre art+form

 

Herta Günther "Augenblicke" Ausstellung 17.07. - 25.08.16

Herta Günther

Augenblicke
17.07. - 25.08.2016

Attila Günther / Herta Günther  "Unterwegs"

Attila Günther
Herta Günther

Unterwegs
22.07. - 30.08.2012