art+form wurde 1992 als Ladengalerie gegründet.

Mit dem Umzug in die Räume auf der Bautzner Straße begann 1999 die kontinuierliche Ausstellungstätigkeit.

Jährlich werden 5 Ausstellungen gezeigt, in denen regionale und überregionale Künstler vorgestellt werden. Inzwischen blickt die Galerie auf mehr als 60 Ausstellungen zurück. Neben arrivierten, international bekannten Künstlern, werden Hochschulabsolventen und andere junge Künstler in das Ausstellungsprogramm einbezogen. Druckgrafiken und Arbeiten auf Papier stehen im Mittelpunk der Ausstellungstätigkeit.

Mehr als 50 zeitgenössische Künstler sind mit Arbeiten in der Galerie vertreten. Ein besonderer Schwerpunkt der Galeriearbeit ist Dresden-bezogene Originalkunst.

Alle Ausstellungen werden im Internet mit einem virtuellen Rundgang dokumentiert und können dort auch rückblickend eingesehen werden.

Neben den Ausstellungen in den eigenen Räumen organisiert die Galerie Ausstellungsprojekte in fremden Räumen. Alljährlich gestaltet sie gemeinsam mit dem Staatsweingut Schloss Wackerbarth Sommerausstellungen, die überregionalen, weltweit bekannten Künstlern gewidmet sind.